Skip to Navigation

Verkehrsgünstig – Innovativ – Zukunftsorientiert: Kirchardt – Eine attraktive Gemeinde im Kraichgau

Bereits im Jahre 791 wurde die Gemeinde Kirchardt zum ersten Mal erwähnt und blickt somit auf eine mehr als 1200-jährige Geschichte zurück. Die Gemeinde hat heute 5.750 Einwohner und besteht aus drei Ortsteilen. Neben Kirchardt gehören die Ortsteile Berwangen und Bockschaft zur Gemeinde.
In einem Gemeinderatsbeschluss wurde entschieden, in das aktuelle Rathaus nicht mehr weiter zu investieren und die nötigen Sanierungsarbeiten nicht mehr durchzuführen. Stattdessen wird das Gebäude, in dem heute die Werkrealschule untergebracht ist, nach deren Schließung saniert und für die Bedürfnisse des neuen Rathauses umgebaut. Das spart erhebliche Kosten ein.
Um das neue Rathaus herum bilden die Birkenbach-Schule, das Lehrschwimmbecken und die Kinderbetreuungseinrichtungen ein neues Zentrum, in dessen Bereich Veranstaltungen wie z.B. die Kerwe stattfinden. Das in diesem Areal befindliche Lehrschwimmbecken hat durch seinen höhenverstellbaren Boden eine hohe Auslastung. Egal ob Schwimmanfänger oder Rheumaliga, diese technische Besonderheit findet sich im Umkreis nur in Kirchardt. Parkplätze stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Weitere Baumaßnahmen sind in der Gemeinde in Planung. So soll in die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens Goethestraße ein Betrag von 1,6 Mio. Euro investiert werden. Die Ortskernsanierung II sieht die komplette Sanierung des ehemaligen Gasthauses Hirsch vor; eine erneute gastronomische Nutzung ist für die Zukunft vorgesehen. Weiterhin wird der Birkenbach wieder ans Tageslicht geholt, die zentrumsnahe Hochwassergefährdung eingeschränkt und ein Mehrgenerationen-Spielplatz geschaffen.
„Ein ganz wichtiges Anliegen ist die Anbindung des Ortsteils Berwangen an das schnelle Internet. Sowohl für die privaten Nutzer, als auch für die ortsansässigen Unternehmen ist ein schneller Zugang zwingend notwendig“, so Bürgermeister Gert Kreiter im Gespräch. Technische Innovation ist in Kirchardt kein Fremdwort. So können die Bürger Kirchardt-Strom beziehen, der mit einer Fotovoltaik Freianlage auf der Kirchardter Gemarkung von der Energiegenossenschaft Heilbronn Franken erzeugt wird.
Saubere Energie wird aber auch anderweitig in Kirchardt erzeugt: So hat der Putenhof Bentz große Dachflächen mit Fotovoltaik bestückt und deckt damit den Strombedarf für den Hof. Ein Elektrobike steht den Mitarbeitern des Rathauses für Dienstfahrten zur Verfügung.

Nicht nur zum Wohnen ist die Gemeinde begehrt, auch für Unternehmen ist Kirchardt attraktiv. Eine Reihe alteingesessener mittelständischer Unternehmen bieten eine große Zahl von Arbeitsplätzen. Der guten Verkehrsanbindung und der verfügbaren Gewerbeflächen ist es wohl zu verdanken, dass die KACO GmbH & Co. KG, ein Global Player für anwendungsorientierte Dichtungslösungen, ihre bisherigen Standorte Talheim und Heilbronn nach Kirchardt verlagert. Damit werden alleine an diesem Standort über 500 Arbeitsplätze konzentriert.
Rings um Kirchardt herum finden sich eine ganze Reihe landwirtschaftlicher Betriebe, die Ihre Produkte teilweise selbst vermarkten. Eine absolute Besonderheit ist „Unser Dorfladen“ in Berwangen. Der genossenschaftlich geführte Laden bietet alles für das tägliche Leben. Es bleibt zu hoffen, dass die Berwanger Bürger die Erhaltung dieser Institution mit regelmäßigen Einkäufen unterstützen.