Skip to Navigation

Junges Leben

Am 16. Juni geht es wieder los: Am Zuckerhut nimmt die deutsche Nationalmannschaft den nächsten Anlauf, den Welt-Cup zu erobern. Und Brackenheim ist ganz dicht dabei, denn die Stadt Brackenheim überträgt alle Deutschland-Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft gemeinsam mit örtlichen Vereinen und Kirchengemeinden wieder im Bürgerzentrum.

Mit über 1800 Arbeiten beteiligten sich Schüler von 72 Klassen der Schulen aus dem Zabergäu an dem von den Volks- und Raiffeisenbanken, so auch von der Volksbank Brackenheim-Güglingen, ausgeschriebenen Wettbewerb „Jugend Creativ“. Die Teilnehmer waren aufgefordert, „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“ zu malen.

Der Tennisclub Brackenheim wird mit einer Reihe von neuen Fördermaßnahmen beim Training und in der Betreuung die Mitgliedschaft für Jugendliche deutlich attraktiver gestalten. David Pfeiffer, Noah Pfeiffer und Uli Amos werden als Trainerteam das neue Konzept umsetzen.

Interessanten Sport verspricht das 36. Spring- und Dressurturnier des Reitervereins Brackenheim im Ortsteil Dürrenzimmern am 26. und 27. April. Sportler und Besucher erwarten einige Springprüfungen, bis hin zur Klasse M mit Stern und Siegerrunde.

… haben Kinder und Jugendliche sicher in den Ferien. Noch besser werden die Ferien mit einer Freizeit des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Brackenheim. Spannende Nachtwanderungen, packende Spielabende, Lagerfeuerromantik, gute Gemeinschaft und interessante Begegnungen mit biblischen Personen gehören für uns mit dazu.

Glaube und Kirche sind nichts Festes und Starres – sie sollen lebendig sein und wachsen. Am Weidenlehrpfad in Kleingartach hat dieser Gedanke nun eine ganz besondere Gestalt gefunden: Hier soll bis zum Frühling 2015 eine Weidenkapelle wachsen – eine Kirche ganz aus Natur.

Die Meimsheimer Firma Kurz Silosysteme übernimmt seit vielen Jahren soziale Verantwortung und unterstützt soziale Projekte. In diesem Jahr wurden alle neun Brackenheimer Schulen mit einer Spende in Höhe von insgesamt 14.130 Euro bedacht.

„Wie, du bist Müller? Das gibt es noch?“ So oder so ähnlich laufen die Gespräche oft ab, wenn Timo Schlewinski von seinem Beruf erzählt. Der 22-jährige Müllergeselle beobachtet, dass kaum einer weiß, was ein Müller eigentlich tut.

In den vergangenen 40 Jahren hat sich die Firma Winkler Präzisionswerkzeuge GmbH zu einem zuverlässigen Lieferanten von Sonderwerkzeugen entwickelt.

„Wir haben schon lange erkannt, wie wichtig der eigene Nachwuchs für unsere zukünftige Entwicklung ist, deshalb bilden wir regelmäßig junge Menschen zu Automobilkaufleuten und Kraftfahrzeugmechatronikern aus“, so Steffen Odenwälder, KFZ-Betriebswirt und Geschäftsführer vom Autohaus Odenwälder in Michelbach.