Skip to Navigation

»Es grünt so grün« bei den Wohnwelt-Meistern … am 9. & 10. Februar auf der PowerMesse Lauffen

Zur diesjährigen PowerMesse des Gewerbevereins in der Stadthalle Lauffen haben sich die Wohnwelt-Meister um Jörg Weiß auf ihrem Messestand wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum Beispiel bringen die styleGREEN-Pflanzen und Moosbilder pure Natur ins Haus und modernes Design an die Wand.
Die trendige Dekoration aus Moosen, Farnen und anderen echten Pflanzen zieht alle Blicke auf sich. Egal, ob im Büro, zu Hause oder wo immer man eine Wand außergewöhnlich gestalten möchte. Die hochwertigen Bilder sind nicht nur optisch ein Gewinn, sondern sie schaffen auch eine angenehme Atmosphäre im Raum, strahlen Ruhe aus und dämmen Geräusche. Dabei macht eine natürliche Konservierung die Pflanzen dauerhaft haltbar. So bleiben die grünen Kunstwerke jahrelang schön und behalten ihr natürliches Look & Feel. Und das Beste daran: Dank des speziellen ökologischen Verfahrens benötigen die Pflanzen weder Wasser noch Licht. Gefertigt werden die Pflanzen- und Moosbilder von einem erfahrenen Produktionsteam in München. Jedes einzelne Bild wird in Handarbeit aus natürlichen Pflanzen gestaltet und ist somit ein Unikat. „Eine ganz neue und trendige Dekorationsidee“, so Jörg Weiß.

Ein weiteres Thema sind natürlich die bekannt guten Ideen der Wohnwelt-Meister zum Thema Inneneinrichtung, Wohn-Design und Wohn-Accessoires. Dabei hat Jörg Weiß das Thema „Herrenzimmer“ als ganz neuen und aktuellen Wohntrend entdeckt. Mit geschmackvollen Loungemöbeln, speziellen und besonderen Tapeten und ganz aktuell aus Italien importierten Wandbespannungen aus Stoff, die auf den ersten Blick wie Tapeten wirken und erst beim genauerem Hinsehen ihre edle Struktur preisgeben, lassen sich ganz individuelle Wohnträume gestalten.
„Besuchen Sie uns auf unserem großzügigen Stand auf der PowerMesse und lassen Sie sich von unseren Wohnideen inspirieren“, so Ilka und Jörg Weiß. „Das Team der Wohnwelt-Meister steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.“