Skip to Navigation

»Liebe, Lügen, Leberkäs« auf der Stockheimer Bühne

Laienschauspieler der Sportfreunde Stockheim servieren unterhaltsame Theaterabende
Bald ist wieder Theaterzeit bei den Sportfreunden in Stockheim. An vier Abenden servieren die Laienschauspieler den Besuchern köstliche und unterhaltsame Stunden.
Die bekannt guten Speisen stehen wieder auf der Speisekarte. Allerdings: Leberkäs gibt es keinen. Um diesen sowie um Liebe und Lügen geht es dafür in dem Lustspiel von Jürgen Schuster, das am Freitag, 4. Januar, Premiere hat.
Metzgermeister Jakob Scheifele führt zusammen mit seiner Frau Anni und Tochter Carolin die Traditionsmetzgerei Scheifele. Dass die Geschäfte in letzter Zeit wieder etwas besser gehen, verdanken sie ihrem Gesellen Fritz, der mit Carolin liiert ist. Während Anni und vor allem Carolin von Fritz begeistert sind, leistet Jakob gegen die neuen Ideen von Fritz erheblichen Widerstand.

Da Fritz von seinen Damen wenig Unterstützung erfährt, holt er sich Hilfe von dem in seine Heimat zurückgekehrten Gugger Michael, der über spirituelle Fähigkeiten verfügen soll. Um seine Metzgerlehre zu verteidigen, willigt er in spirituelle Sitzungen ein und erträgt hierbei brav alle Qualen und Erniedrigungen, ohne zu ahnen, dass der Verlauf der Sitzungen von mehreren Seiten vorbestimmt ist.
Bald stellt sich die Frage, wer den Kampf um die Metzgerehre gewinnt. Was hat es dann noch mit der Bäckerstochter Fanny und ihrem Georgle oder auch mit dem senilen Opa Blechle auf sich?
Zu den Aufführungen laden die Sportfreunde Stockheim wieder ganz herzlich ein. Entspannen bei unterhaltsamen und lustigen Theaterabenden in der Sporthalle Stockheim ist garantiert. Die Darsteller geben wie immer ihr Bestes.

Gespielt wird am Freitag, 4., Samstag, 5., Sonntag, 6., Freitag, 11. und Samstag, 12. Januar 2019. Beginn ist außer am Sonntag, 6. Januar (14.30 Uhr), jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt außer am Sonntag, 6. Januar (für Kinder 2 Euro, 5 Euro für Erwachsene), jeweils 8 Euro. Karten sind am Sonntag, 9. Dezember 2018, in der Halle in Stockheim von 9 bis 11 Uhr erhältlich. Einlass ist um 7.30 Uhr. Außerdem gibt es am 10. Dezember Restkarten unter Telefon 07135 4217. Übrigens, Theaterkarten sind auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.