Skip to Navigation

Theaterabende in Stockheim ab 5. Januar: »Melk mich ein letztes Mal«

Sportfreunde servieren wieder eine köstliche Komödie – Kartenvorverkauf am 10. Dezember von 9 bis 11 Uhr
An den Theaterabenden der Sportfreunde Stockheim darf wieder herzlich gelacht werden. Sie spielen die Komödie „Melk mich ein letztes Mal“. Hierbei will Jungbauer Roland endlich die richtige Frau finden.
Sie soll ihn heiraten und mit ihm zusammen den Hof führen. So schreibt er an das Fernsehen. Aus mehr als 100 Bewerberinnen hat sich Roland drei Kandidatinnen ausgesucht, die für 14 Tage auf dem Hof wohnen und arbeiten sollen. Hofhelfer Rudi und Haushälterin Gisela stehen der ganzen Sache skeptisch gegenüber, da sie ihren Arbeitsplatz gefährdet sehen.

Roland ist begeistert von den drei Damen, kann sich aber nicht wirklich entscheiden. Die Fernseh-Aufzeichnung mit Moderator Hanno Griesberg verläuft jedoch nicht wie erhofft, und auf dem Hof gerät plötzlich vieles durcheinander. Jede der Damen versucht, ihr Bestes zu geben, um Roland als Mann zu gewinnen; und jede ist sich sicher, dass sie in Zukunft als Landwirtin auf dem Hof und mit Roland leben möchte. Aber letztendlich kann es ja nur eine sein.
Gespielt wird am Freitag, 5., Samstag, 6., Freitag, 12. und Samstag, 13. Januar. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Außerdem gibt es am Sonntag, 7. Januar eine Nachmittagsvorstellung mit Kaffee und Kuchen. Beginn ist um 14.30 Uhr. Eintritt für Kinder zwei und für Erwachsene fünf Euro. (Kein Vorverkauf, Karten gibt es direkt bei der Vorstellung.)

Hallenöffnung für alle Vorstellungen ist jeweils 1 Stunde vor Beginn. Kartenverkauf für alle Abendveranstaltungen ist am Sonntag, 10. Dezember, in der Stockheimer Sporthalle. Ab 7.30 Uhr ist der Hallenvorraum geöffnet.
Kartenverkauf ist von 9 Uhr bis 11 Uhr. Der Eintritt beträgt acht Euro.
Ab 11. Dezember sind die Restkarten bei Hannelore Bölz, Telefon 07135 4217, erhältlich.