Glückwünsche ohne Sonnwendfeier

Viele Betriebe der Region wünschen ihren Kunden und Freunden wieder frohe Weihnachtstage und ein gesundes neues Jahr. Die Maibaumfreunde Nordheim wollten zunächst am 21. Dezember erneut eine Sonnwendfeier veranstalten. Das Fest hätte wie andere Großveranstaltungen im Freien unter den aktuell geltenden Auflagen mit 2G-Regeln stattfinden sollen, diese konnte der Veranstalter jedoch nicht gewährleisten. Der Veranstalter wollte damit den Besuchern ursprünglich die vorweihnachtliche Zeit ein bisschen verschönern.

Mit Einbruch der Dämmerung wäre ein großes Feuer entzündet worden. Der Verein hat sich satzungsgemäß der Tradition und dem Brauchtum verschrieben. Die Wintersonnenwende, auch Thomasnacht genannt, erinnert daran, dass die Sonne die geringste Mittagshöhe über dem Horizont auf der Nordhalbkugel der Erde am 21. oder 22. Dezember erreicht.

Das christliche Weihnachtsfest, mit dem die Geburt Jesu gefeiert wird, findet nach der tatsächlichen Wintersonnenwende statt. 

Im Laufe der Zeit wanderte die Wintersonnenwende immer weiter nach vorn im Kalender, bis sie mit der gregorianischen Kalenderreform, die die Verhältnisse des 4. Jahrhunderts wiederherstellte, wieder auf den 21.12. zu liegen kam. Damit fällt sie in etwa zusammen mit dem Thomastag des Heiligenkalenders am 21. Dezember.

Scroll to Top