Ideen für eine neue Seniorengeneration

Dem Wandel in der Betreuung gerecht werden
Mit der Übernahme der Betreuung der Gemeinschaftswohnanlage für aktive Senioren „Gartacher Hof“ in Güglingen im Januar 2021 erweitert der Brackenheimer Pflegedienst „d’hoim“ sein breit gefächertes Angebot erneut und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung einer neuen alters- und generationengerechten Pflegeidee.

„Die aktuelle und zukünftige Generation von Senioren stellt neue Anforderungen an die Pflege, die weit über das hinausgehen, was aktuell angeboten wird“, so Katica Schilling, Geschäftsführerin von „d’hoim“. „Deshalb wollen wir in Güglingen ein neues Modell entwickeln, das unseren aktiven Senioren auch eine rege Teilnahme am sozialen Leben ermöglicht.“

Die Basis hierfür sind die Anwesenheit einer Präsenzperson von Montag bis Freitag im Rahmen einer durch die Versorgungspauschale gedeckten Grundleistung für jeweils 3 Stunden pro Tag und eine „Rund-um-die-Uhr“-Erreichbarkeit in dringenden Fällen. Diese organisiert nicht nur eine Erstversorgung bei medizinischen Notfällen und sonstigen akuten persönlichen Notsituationen, sondern bietet darüber hinaus auch verschiedene Freizeit- und Wellnessaktivitäten und Gemeinschaftsveranstaltungen im Haus an. Ferner stehen den Bewohnern geschulte Case-Manager zur Verfügung, die jeden Bewohner im Einzelfall individuell und optimal beraten. 

„Weiterhin bieten wir im Rahmen von sogenannten Wahlleistungen weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel das Organisieren von Essenslieferungen, Anwesenheit einer Person zum Reden, Vorlesen, Spazierengehen oder zum gemeinsamen Einkaufen, Unterstützung bei Besorgungen, Arztbesuchen und Behördengängen und weitere hauswirtschaftliche Leistungen an“, so Sylvia Haak, bei „d’hoim“ hauptverantwortlich für den „Gartacher Hof“. 

Diese Leistungen sollen auch allen interessierten Einwohnern von Güglingen und seinen Ortsteilen zur Verfügung gestellt werden, grundsätzlich sieht das Konzept überdies eine generelle Öffnung der Anlage vor. Dazu sollen auch Vereine, Schulen, Kindergärten und lokale Betriebe mit eingebunden werden.

„Wir stellen uns vor, dadurch eine zentrale Anlaufstelle für Beratung und Information für alle Senioren und Seniorinnen in Güglingen und damit auch einen weiteren kulturellen Treffpunkt zu schaffen, dazu findet am 25.3. auch eine erste Veranstaltung für Bewohner und Einwohner im Familien-Info-Center statt, in deren Rahmen wir uns und unser Konzept vorstellen wollen“, ergänzt Katica Schilling. 

www.d-hoim.de

Scroll to Top