Teilweise Öffnungen der Geschäfte, aber nicht für alle

Friseure und ein paar mehr dürfen wieder arbeiten – wie lange es anhält, ist noch offen
Die Lage ist nach wie vor angespannt, was die Pandemie angeht. Erste Lockerungen haben Friseure und Kosmetikstudios genehmigt bekommen. Klar ist seit 1. März: Friseure haben unter anderem wieder geöffnet. Darüber freuen sich nicht nur die Geschäfte im Zabergäu, sondern vor allem auch die Kunden. Auch so mancher Einzelhandelsladen ist offen.

Im Kosmetikbereich sind zwar derzeit körpernahe Dienstleistungen möglich, aber wie lange? Zahlreiche Läden, wie das Trendhaus mit seinem Teeladen „Atempause“, werden bereits gut frequentiert. Schmuck oder Eheringe? Bei der Schmuckmanufaktur in Brackenheim kann dies bestellt oder gekauft werden – allerdings nur gegen vorherige Anmeldung.

Die Gastronomie darf allerdings nur auf Bestellung über die Straße liefern. Nicht nur deshalb ist auch der Getränkehandel zurückgegangen, nachdem ja die Lokale geschlossen sind und auch Veranstaltungen weggebrochen sind. Nach wie vor geschlossen sind Tanzschulen, wie auch die in Brackenheim. Alle hoffen, dass es keinen erneuten Rückschlag gibt, sondern dass alle Betriebe bald wieder zur Normalität zurückkehren können. Auch so mancher Betrieb ist schon auf der Suche nach Arbeitskräften.

Scroll to Top