Groß werden, aber sicher – jetzt für die  Kleinsten vorsorgen

Kinder-Unfallversicherung: Fürsorge im Fokus mit dem MECKS-Vorsorgekonzept

Vorsorge für die Kleinsten ist ein großes Thema. Vor den Eltern liegt eine spannende Zeit, in der es ganz sicher niemals langweilig wird: die ersten Worte, die ersten Schritte, Neues wird entdeckt und ausprobiert. Dabei geraten Kinder gelegentlich auch in brenzlige Situationen, wie die vierjährige Lina, Tochter von Miriam und Henning.  

Nach dem Sonntagsfrühstück freuen sich Lina und ihr großer Bruder Tom darauf, zu spielen und durchs Haus zu toben. Tom verschwindet gleich in seinem Zimmer, um dort mit seinen Dinosauriern zu spielen. Lina läuft durchs Haus und entdeckt in der Küche einen Topf, der noch auf dem Herd steht. „Ob das die Frühstückseier waren?“ Lina stellt sich auf die Zehenspitzen, greift nach dem Topf und versucht hineinzuschauen …
Als ihre Mutter und ihr Vater Linas Schrei und den zu Boden fallenden Topf hören, springen sie sofort auf und rennen in die Küche. Das heiße Wasser im Topf hat Linas Arm verbrüht. Wenige Minuten später trifft der Notarzt mit Sanitätern ein und Lina wird in kürzester Zeit mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. 

„Ein Unfall kann immer passieren. Damit dieser für Kinder und Eltern nicht doppelt schmerzhaft wird, rate ich Eltern, sich gegen die finanziellen Folgen abzusichern“, sagt Irina Weizel von der Generalvertretung der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe in Brackenheim. Miriam und Henning haben eine private Unfall-Versicherung der Mecklenburgischen für ihre Kinder abgeschlossen. Sollten bleibende Schäden auf Linas Arm zurückbleiben, zahlt die Mecklenburgische Kinder-Unfallversicherung einen finanziellen Ausgleich. 

„Der gesetzliche Versicherungsschutz für Ihre Kinder greift nur bei Unfällen im Kindergarten und in der Schule sowie auf den Hin- und Rückwegen. Umfassenden finanziellen Schutz hingegen bietet nur die private Unfall-Versicherung. Mit dem MECKS-Vorsorgekonzept können Sie Ihre Kinder und Enkel rechtzeitig absichern“, so Versicherungskauffrau Irina Weizel.

„Nutzen Sie unser MECKS-Vorsorgekonzept zur Absicherung Ihrer Lieben. So haben auch die Kleinsten schon heute die wichtigsten Sicherheitsbausteine – und die Zukunft kann kommen“, sagt Irina Weizel. „Für Ihre Fragen stehe ich mit meinem Team gerne zur Verfügung.“

Das MECKS-Vorsorgekonzept für Kinder besteht aus der Kinder-Unfallversicherung, Kranken-Zusatzversicherung, Ausbildungsvorsorge und der Altersvorsorge. „Auf diese Themen komme ich in den nächsten Ausgaben des ZaberBoten zurück.“

www.mecklenburgische.de/irina-weizel/brackenheim

Scroll to Top