Museumsgründer, Erfinder und Vorzeigeunternehmer – 100 Jahre Eberhard Layher

Heute (8. 9. 2021) wäre Eberhard Layher 100 Jahre alt geworden.
In Stuttgart geboren und aufgewachsen, trat Eberhard Layher früh in das Berufsleben ein. Die Wirtschaftskrise und politische Unruhen prägten ihn genauso wie seine Erlebnisse im Krieg. Mit 18 Jahren eingezogen, wurde er in Russland schwer verwundet und kehrte nach Kriegsende in die Heimat zurück. Die Stuttgarter Wohnung war zerstört und so fand sich die Familie in Eibensbach wieder zusammen, wo noch 1945 der Familienbetrieb Wilhelm Layher entstand. 

1952 heiratete er Margot Korn, mit der er zeitlebens eine glückliche Ehe führte, bis Margot Layher 2009 verstarb. Zusammen hatten sie vier Kinder, Luise, Helga, Susanne und Hermann. Im Jahr 1965 gelang der Gerüstbaufirma ihr Durchbruch mit dem Layher-Blitzgerüst. Bereits 1974 kam das bahnbrechende Allroundgerüst auf den Markt. Zusammen mit zahlreichen weiteren Patenten war dies die Grundlage einer außergewöhnlichen, wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte. 

Mit 66 Jahren zog sich Layher aus dem Gerüstunternehmen zurück und widmete sich seinem Hobby als Sammler von Fahrzeugen und technischen Geräten. Auf seine Initiative hin, eröffnete 1981 das Auto- und Technikmuseum Sinsheim, welches er auch als Präsident über viele Jahre entscheidend prägte.1991 folgte die Eröffnung des Technik Museums Speyer. Die beiden Häuser erlangten weltweite Bekanntheit und bilden zusammen das größte Technikmuseum Europas. Heute zählt der gemeinnützige Förderverein der Technik Museen Sinsheim Speyer weltweit über 3.500 Mitglieder – Tendenz steigend.

Zeit seines Lebens wurde Eberhard Layher mit zahlreichen Ehrungen bedacht. Unter anderem erhielt er das Bundesverdienstkreuz, den Ehrenring der Stadt Güglingen, die Karl-Wilhelmi-Ehrenmünze der Stadt Sinsheim und die Verdienstmedaille der Domstadt Speyer. 

Er galt als leidenschaftlicher, weltoffener Unternehmer, der stets heimatverbunden blieb. Darüber hinaus war er passionierter Jäger und Waldbesitzer, der gerne viel Zeit in der Natur verbrachte. 

Eberhard Layher verstarb 2012 im Alter von 91 Jahren in seinem Heimatort Güglingen-Eibensbach.

Scroll to Top