Patientensicherheit und optimierte Therapieplanung

Digitale Volumentomografie bei Dres. Schönwälder
Die Praxis Dres. Schönwälder in Güglingen investiert in den Patienten-Service. Ein eigener digitaler Volumentomograf der neuesten Generation ergänzt die moderne und top aktuelle technische Einrichtung in der Praxis für Zahnheilkunde. 

Mit digitalen Volumentomografen lassen sich 3D-Röntgenbilder (DVTs) von einzelnen Zähnen bis hin zum kompletten Kausystem erstellen. Wichtig bei diesen Geräten ist neben der absoluten Bildschärfe die Gewährleistung höchster Patientengesundheit, da sie mit einer sehr niedrigen Strahlendosis arbeiten und dennoch höchste Bildqualität liefern.

„Von Beginn an haben wir in unserer Praxis mit DVTs gearbeitet, nun sind wir endlich in der Lage, diese Technik in unseren eigenen Praxisräumen anzubieten. Für unsere Patienten beschleunigen wir damit den Therapieablauf, ersparen zusätzliche Wege und erhöhen die Therapiesicherheit“, erklärt Dr. Nadine Schönwälder den Vorteil für die Patienten. 

DVTs kommen immer dann zur Anwendung, wenn die herkömmliche 2D-Röntgentechnik keine verlässlichen Informationen mehr liefert. Und das ist gar nicht so selten: Konkret geht es zum Beispiel um den Schutz von wichtigen anatomischen Strukturen wie Gesichtsnerven, auch geben DVTs Aufschluss über die räumliche Position von verlagerten Weisheitszähnen, über die Restknochenhöhe vor geplanten Implantatsetzungen oder informieren über die Kieferknochenzerstörung bei einer Parodontitis.

„Die Besonderheit unseres DVT-Gerätes liegt in der Möglichkeit, ultrahochauflösende 3D-Rekonstruktionen einzelner Zähne anzufertigen“, erklärt Dr. Philipp Schönwälder. „Diese zeigen dann das oft hochfeine, sehr komplexe Wurzelkanalsystem vor geplanten Wurzelkanalbehandlungen mit dem Mikroskop. Denn nur was man sieht, kann man auch erfolgreich behandeln!“

www.dres-schoenwaelder.de

Scroll to Top