Klassischer Glühwein

Klassischer Glühwein

Lebkuchen, gebrannte Mandeln, Rumkugeln, Spekulatius oder Vanille-Kipferl laden wieder traditionell auf den Weihnachtsmärkten ein und beflügeln mit Glühwein um die Wette. Der klassische Glühwein, meist mit einem passenden Rotwein und Gewürzen qualitativ hochwertig zubereitet, stimmt auf die schönste und spirituellste Zeit des Jahres ein. Die Adventszeit – und der Adventskranz hat eine sehr alte Tradition. Er symbolisiert das Rad des Lebens und die Ankunft des Lichts. Der Begriff Advent stammt ursprünglich vom griechischen Wort „epiphaneia“ ab und bedeutet Erscheinung, Ankunft – unter anderem einer Gottheit. Es ist eine Zeit des Übergangs, versüßt mit Leckereien aus der Küche und Geschenken, symbolisch für ein Werden im Neuen, welche Herzen erfreut und den Dezember zu einem besonderen Erlebnis macht.

Zutaten:
1 Liter trockener Rotwein, 1 unbehandelte Zitrone,
2 Stangen Zimt, 3 Nelken, 3 EL Zucker, etwas Kardamom. 

Zubereitung:
Rotwein in den Topf geben, Zitrone in Scheiben schneiden und mit Zucker, Zimt und Nelken bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Nicht kochen, denn dann verändern Gewürze ihren Geschmack und der Alkohol verfliegt. Anschließend ca. 1 Stunde mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mit Kardamon den Glühwein abschließend verfeinern. 
Die größeren Gewürze wie Zimtstangen und Nelken werden entfernt. Je nach Geschmack können diesem Rezept Anis, Muskat, Piment oder Orangen hinzugegeben werden.

Scroll to Top